PRESSESTIMMEN

pressestimmen

Solo:

"Ein herausragender Konzertpianist!" (NRZ)

"Der junge Pianist bewältigte die Debussy´schen Klangfluten hin- und die Zuhörer mitreißend. Er zog gekonnt alle Register zwischen Tastendonner und Pianissimo-Schattierung, bewies Stilsicherheit und Könnerschaft!" (RZ)

"Selten bekommt man Gelegenheit, Interpretationen vergleichbarer Leuchtkraft und Dichte zu hören. ... Das Wahnsinns-Presto braucht keine Wehleider mit Bammel vom Absturz sondern zupackende, vorwärtsstürmende Könner. Nieß bestand die Feuerprobe mit Bravour und interpretierte mit bebender Leidenschaft und keimfreier Eleganz!"(AZ)

"Wolfgang Nieß entpuppte sich als souveräner Ravel- und Lisztspezialist und erhielt für seine Kunst viel, viel Beifall. Mit einer immensen Vitalisierung seiner Ausdruckskraft gelangen ihm fulminante Interpretationen von höchstem Schwierigkeitsgrad. Bei aller technischen Perfektion wirkte sein Klavierspiel nie technisch-kalt und spröde, sondern immer warm und gefühlsbetont." (RZ)

"Was Wolfgang Nieß hier sicher vortrug, klang wie verhext. Man hatte den Eindruck, Mephisto selbst saß am Klavier. Eine großartige, schier unglaubliche Leistung!" (RZ)

"Wolfgang Nieß meisterte den extrem virtuosen und schwierigen Klavierpart der Rachmaninoff-Rhapsodie mit Bravour und erhielt für seine mitreißende Musizierfreude zurecht stürmischem Beifall." (HZ)

"Wolfgang Nieß konnte bei Schumanns „Carnaval“ sein prägnantes und beherzt zupackendes Klavierspiel großartig entfalten. Der gesamte Vortrag war sehr überzeugend, da er sich weder in lyrischen Momenten in Schwelgerei, noch bei den unglaublichen virtuosen Passagen in Effekthascherei verlor." (AZ)

"In beeindruckender Manier gestaltete Wolfgang Nieß mit Klangsinn, Schlichtheit und Poesie Mazurken und Polonaisen von Chopin, bevor einen der virtuose Glanz in Liszts Mephisto-Walzer schließlich das Fürchten lehrte. Ein junger und erstrangiger Pianist!" (AZ)

"Mit begeisterten Bravo-Rufen honorierten die Konzertbesucher die perfekte und ebenso einfühlsame wie ausdrucksstarke Umsetzung des technisch höchst anspruchsvollen „Gnomenreigen“ von Liszt." (AZ)

"Der vorzügliche Pianist Wolfgang Nieß spielte "von Herzen zu Herzen gehend"!" (AZ)

"Hervorragend war die sensible Musikalität des Klaviervirtuosen – ein musikalischer Hochgenuss!" (AZ)

Klavierbegleitung:

"Der Pianist Wolfgang Nieß ahnte jede Fermate und die kleinste Verzögerung im Gesang voraus." (AZ)

"Peter Anton Ling und Wolfgang Nieß demonstrieren in eindrucksvoller Manier, was die Kunst des Liedgesangs ausmacht. Bemerkenswert, wie Sänger und Pianist in großartiger Weise harmonieren." (Frankfurter Zeitung zum Liederabend im Staatstheater Mainz)

"... das alles gelingt noch viel besser, wenn mit Wolfgang Nieß ein Pianist zur Verfügung steht, der mit dem Sänger außergewöhnlich gut harmoniert und sein Heil nicht in Alleingängen sucht. Seine Einleitungen als aussagefähige Vorgriffe auf das Gefühlsgewebe des Liedes bei klanglicher Beredsamkeit auch in den unteren Dynamikbereichen zeichnen ihn als Liedbegleiter aus." (MRZ)

"Aufmerksam folgte der Pianist jedem rubato der Sängerin und fing mit farbigem Anschlag den Charakter der Lieder treffend ein." (AZ)

"In dem Pianisten Wolfgang Nieß hat Ling einen perfekten Liedbegleiter gefunden. Sänger und Pianist verbinden ihre Ausdrucksstärke zu einem außergewöhnlich gut harmonierendem Zusammenspiel, das die Künstler auf bisher zwei CDs festgehalten haben. ... Höhepunkt des Konzerts war der mit beklemmender Dramatik vorgetragene Erlkönig von Schubert, bei dem Nieß mit meisterhafter Beherrschung der extrem schwierigen Triolen überzeugte." (AZ) 

"Wolfgang Nieß, der höchst einfühlsame und zuverlässige Begleiter, der stets intensiv mitgestaltet, zeigte sein hohes pianistisches Niveau: Ein subtiler Anschlag im piano, virtuose Fingerfertigkeit und orchestrale Klangwogen lassen plastische Bilder vor dem inneren Auge erstehen." (RZ)

klavier
start
biographie
programme
events feiern
unterricht
hörbeispiele
cds
termine
download
Wolfgang Nieß - Der Pianist für die besonderen Noten
kontakt
5